Skip to main content

Trocknerbälle im Wärmepumpentrockner

Wenn der Platz zum Wäscheaufhängen fehlt, große Berge Schmutzwäsche abgearbeitet werden müssen oder das Trocknen im Freien in der Winterzeit nicht mehr möglich ist, sind Wäschetrockner die perfekte Lösung. Doch noch immer leiden sie unter ihrem Ruf als Stromfresser mit schlechter Energieeffizienz. Der Einsatz von Trocknerbällen und Wärmepumpentrockner könnte diese schlechte Meinung allerdings entkräften.

Eine schöne Auswahl an Trocknerbällen:

4 Stück purclean Trocknerbälle

8,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 20:54

Zum Angebot »
Hedgehog Dryer Buddies

8,00 € 17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 20:54

Zum Angebot »
Blissany Trocknerbälle

11,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2017 20:54

Zum Angebot »

 

Warum sind Wärmepumpentrockner energieeffizienter?

Hier sehen Sie Trocknerbälle für den Trockner.Im Unterschied zu herkömmlichen Kondensationstrocknern, läuft bei einem Wärmepumpentrockner nur ein Luftstrom durch die Trocknertrommel. Dieser nimmt die Feuchtigkeit aus der Wäsche auf und leitet sie zur Wärmepumpe weiter, wo die Entfeuchtung und Abkühlung stattfinden. Die dabei entzogene Energie wird gespeichert und dazu verwendet, die abgekühlte Luft wieder zu erwärmen und erneut durch die Trommel zu leiten. Das spart bis zu 50 % Energie und ist der Grund, dass Wärmepumpentrockner in der Regel in die Energieeffizienzklasse A+ oder A+++ eingestuft sind.

Nachteil zu herkömmlichen Trocknern ist die recht lange Programmlaufzeit und der hohe Anschaffungspreis. Dieser ist in den letzten Jahren allerdings stark gesunken, besonders bei den Modellen der unteren Preisklasse lässt sich kaum noch ein Unterschied zu herkömmlichen Modellen feststellen.

Mit Trocknerbällen noch mehr Energie und Geld sparen.

Trocknerbälle sind kleine, runde Kunststoffkugeln, die mit Noppen ausgestattet sind und optisch an Massagebälle erinnern. Mehrere dieser Bälle werden zusammen mit der nassen Wäsche in die Trocknertrommel gelegt. Das soll:

  • Die Trocknungszeit verkürzen
  • Den Einsatz von Weichspülern ersetzen
  • Die Wäsche glätten
  • Das Verklumpen von Daunen verhindern

Die Trocknerbälle lockern die Wäsche auf und verwirbeln sie einzeln, so dass die Luft besser zirkulieren kann. Gleichzeitig speichern die Trocknerbälle die Wärme und geben sie dann an die Wäsche weiter. Beides zusammen, bessere Luftzirkulation und Wärmespeicherung, verkürzen den Trockenvorgang bis zu 25 % und sparen so Energie.

Noch mehr Geld lässt sich sparen, wenn die Trocknerbälle als Alternative zu Weichspülern eingesetzt werden. Durch das Auflockern der Wäsche mit den Trocknerbällen fühlt sich die getrocknete Wäsche weich an und es kann auf einen zusätzlichen Weichspüler verzichtet werden. Für einen angenehmen Geruch gibt es Trocknerbälle, die sich mit Duft-Sticks befüllen lassen.

Selbst Folgearbeiten wie, z. B. das Bügeln, werden durch Trocknerkugeln erleichtert, da die Wäsche mit ihrer Hilfe weniger verknittert aus dem Trockner kommt.

Für das Trocknen von Daunenjacken oder Schlafsäcken sind Trocknerkugeln ebenfalls zu empfehlen, da sie das Verklumpen der Daunen verhindern.

Trocknerbälle in Kombination mit Wärmepumpentrockner stellen deshalb eine sehr effektive Möglichkeit dar, die Kosten für jeden Trocknungsvorgang zu minimieren und gleichzeitig Zeit zu sparen.


Ähnliche Beiträge